Die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage seit 2013 stabil

Für die Stromkunden ist die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage relevant, weil sie ein wichtiger Bestandteil der Stromrechnung von Verbraucherinnen und Verbrauchern ist. Sie erreichte 2013 mit 10,55 Cent/kWh ihren Höchststand. Auch im Jahr 2018 wird sie dieses Niveau voraussichtlich nicht überschreiten (siehe Grafik) – trotz eines Anstiegs der vergüteten Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien um über 50% (2013-2018).

Die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage sinkt seit 2013
Die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage sinkt seit 2013

© BMWi; Datenbasis: eigene Berechnungen auf Basis von www.netztransparenz.de und European Energy Exchange