Meldung
12.02.2014

Besondere Ausgleichsregelung: Liste der Unternehmen veröffentlicht

Strommast von unten mit Sonne am Himmel; Quelle: Fotolia.com/Jürgen Fälchle
© Fotolia.com/Jürgen Fälchle

Fotolia.com/Jürgen FälchleDas Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) begrenzt auf Antrag die Höhe der EEG-Umlage für stromintensive Unternehmen des Produzierenden Gewerbes, die sich in einer internationalen Wettbewerbslage befinden sowie von Schienenbahnen, die in einem intermodalen Wettbewerb stehen (so genannte Besondere Ausgleichsregelung).

Heute wurden aktuelle Informationen hierzu sowie die Liste der Unternehmen, die 2014 von der Besonderen Ausgleichsregelung profitieren, veröffentlicht.

In 2014 sind 2.098 Unternehmen bzw. 2.779 Abnahmestellen insbesondere aus den Wirtschaftszweigen Chemie-, Metall- und Papierindustrie, die in Deutschland Zehntausende von Arbeitsplätzen sichern, befreit. Die privilegierte Strommenge beträgt 107.101 GWh. Die Entlastung für die begrenzten Unternehmen beträgt voraussichtlich 5,1 Mrd. Euro.

Weiterführende Informationen