Meldung
04.04.2016

Staatssekretär Beckmeyer eröffnet 6. Arabische Regionalkonferenz für erneuerbare Energien

Der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer hat die 6. Middle East & North Africa Renewable Energy Conference (MENAREC 6) in Kuwait-Stadt eröffnet.

Windturbinen in Nordafrika; Quelle: Fotolia.com/Ikpro
© Fotolia.com/Ikpro

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, eröffnet am 4. April 2016 die 6. Middle East & North Africa Renewable Energy Conference (MENAREC 6) in Kuwait-Stadt.

Auf der dreitägigen Konferenz diskutieren hochrangige Vertreter aus Nahost und Nordafrika über Wege zum Ausbau erneuerbarer Energien und für mehr Energieeffizienz. Die MENAREC-Konferenz, die auf eine Initiative der Bundesregierung im Jahr 2004 zurückgeht, wird vom BMWi gefördert. Weitere Partner sind die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) sowie die Arabische Liga.

Staatssekretär Beckmeyer: "Um das enorme Potenzial der Region für erneuerbare Energien zu nutzen, sind attraktive Rahmenbedingungen für Unternehmen notwendig. Deutschland ist gerne bereit, hier seine Erfahrungen mit der Energiewende weiterzugeben."

Mit einem verstärkten Ausbau erneuerbarer Energien hat die MENA-Region die Chance, ihren steigenden Energiebedarf auf klimafreundliche Weise zu decken. Derzeit weisen insbesondere die erdölfördernden Länder einen hohen Pro-Kopf-Ausstoß bei den Treibhausgasen auf. Die kuwaitische Regierung will bis zum Jahr 2030 einen Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung in Höhe von 15 Prozent erreichen. 

Im Rahmen des Besuches von Staatssekretär Beckmeyer finden Unternehmensbesuche sowie bilaterale Gespräche u.a. mit IRENA-Generaldirektor Adnan Amin und kuwaitischen Parlamentsvertretern statt.

Weitergehende Informationen zur aktuellen Energiepolitik finden Sie im alle zwei Wochen erscheinenden Newsletter "Energiewende direkt".