Pressemitteilung
25.09.2018

Attraktive Märkte für Windenergie weltweit

Exportinitiative Energie informiert auf der WindEnergy in Hamburg

Heute startet die Fachmesse WindEnergy in Hamburg. Am Stand der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) können sich Anbieter klimafreundlicher Windenergielösungen „Made in Germany“ über Unterstützungsangebote bei der Erschließung neuer Auslandsmärkte informieren.

Logo der Exportinitiative Energie

Heute startet die Fachmesse WindEnergy in Hamburg. Am Stand der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) können sich Anbieter klimafreundlicher Windenergielösungen „Made in Germany“ über Unterstützungsangebote bei der Erschließung neuer Auslandsmärkte informieren. Interessierte Besucher sind eingeladen, die Exportinitiative in dieser Woche vom 25. bis 28. September am Stand A1.326 kennenzulernen.

Im Rahmen eines Exportforums auf dem Messestand der Exportinitiative Energie haben Unternehmen an den ersten drei Messetagen zudem die Möglichkeit, sich über attraktive Märkte für Windenergie in verschiedenen Regionen der Welt zu informieren. Deutsche und internationale Experten berichten über die Potenziale und Rahmenbedingungen für Windenergie in Auslandsmärkten wie Indien, Vietnam, Frankreich und Argentinien. Anschließend gibt es die Möglichkeit, sich mit den Referenten sowie ausländischen Delegationen auszutauschen. Das Vortragsprogramm finden Messebesucher auf der Webseite der Exportinitiative.

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aus den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze und Speicher bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Auch neue Technologien wie Power-to-Gas und Brennstoffzellen werden zunehmend in den Blick genommen. Unter anderem durch die Bereitstellung von Marktinformationen, die Anbahnung von Geschäftskontakten im Ausland sowie durch Marketingangebote wird der Markteinstieg erleichtert. An der Teilnahme interessierte Unternehmen können sich auf der Webseite der Exportinitiative Energie unter www.german-energy-solutions.de über die Unterstützungsangebote informieren.